Karwendel Reibn

Gestern nach langer Pause mal wieder eine Skitour an einem echtem Traumtag. Zuerst mit dem Radl von Scharnitz bis P.1300 Richtung Karwendelhaus. Dann rechts zu einer kleinen Brücke, wo man das Radl stehen lässt. Weiter auf einem Steig 300 HM durch den Wald, bis zum Beginn des Neunerkars. Dann angenehm über den gut durchgefrorenen Harschdeckel bis zur Großen Seekarspitz, 2679m. Anschließend das Marxenkar bei traumhaften Firn runter, und wieder rauf bis zu den Ödkarspitzen. Dann den Grat über die Ödkarspitzen, 2745m, teilweise (versichterte) Kletterei zur Biwakschachtel. Weiter auf die Birkkarspitz, 2749m, war leicht zu gehen. Dann das Schlauchkar soweit es geht runter, bei Firn-Sulz und zu Fuß zum Radl.

Insgesamt ca. 2800 HM, und gestern ohne Steigeisen problemlos machbar. Grudlagen für diese Tour sind aber vor Allem stabiles Wetter(Gewitter wäre fatal), Lawinensicherheit, Fitness und Motivation! Und natürlich: viel Wasser und Brotzeit!

Und heute dann nochmal bisschen Mountainbiken, so 70km und fast 1500 HM 😀

Advertisements

3 Antworten zu “Karwendel Reibn

  1. Griass Di Xandi,
    ja schee wars und gfreit habn wir uns dass wir euch getroffen haben. Buidl san superschee und i hab mir einige obagladn. Scheena Gruaß und a guate Besserung an dahoam! SuWa

  2. Pingback: Kalender 2012: Mai | Feel the Fun of Sports·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s